Passende Links

q_marg_2.jpg

Kontakt

Rainerstraße 6-8
A-4020 Linz

Tel CT und MRT: +43 (732) 668 601
Fax CT und MRT: +43 (732) 665 271


Ordinationszeiten

MO-FR: 07:00-17:00 Uhr


Kassen-Information

Was ist Nuklearmedizin?

Allgemeines

Bei der NUKLEARMEDIZIN handelt es sich um ein eigenständiges Fachgebiet der Medizin, das die Anwendung radioaktiver Stoffe (Radiopharmaka) zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken umfasst.
Zahlreiche nuklearmedizinische Untersuchungen (Szintigraphien, Scans) können unterschieden werden, wobei zur Beurteilung einzelner Organe verschiedene Radiopharmaka eingesetzt werden. Die gängigsten Verfahren stellen die Szintigraphie der Schilddrüse, des Skeletts, der Lunge, der Nieren, des Herzens sowie neuerdings gewisser Lymphknoten (sentinel lymph node oder Wächterlymphknoten) dar. Alle genannten Untersuchungen sind in unserem derzeitigen Leistungsspektrum enthalten.

Untersuchungsablauf

In der Regel ist für eine nuklearmedizinische Untersuchung keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Lediglich muß eine Schwangerschaft ausgeschlossen sein.

Nach einem entsprechenden Aufklärungsgespräch mit dem Arzt erfolgt die Verabreichung des Radiopharmakons (meist intravenös). Der weitere Ablauf hängt vom zu untersuchenden Organ ab. Die Zeit zwischen Injektion und Aufnahmebeginn mit der sog. Gamma-Kamera kann wie die gesamte Untersuchungsdauer zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden liegen. Mit Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen.

nuk_gammakamera.jpg

Strahlenbelastung

sonnenblume.jpg

Die Strahlenbelastung in der Nuklearmedizin ist in den vergangenen Jahren immer weiter zurückgegangen. Dies liegt sowohl an der Produktion neuer Radiopharmaka als auch an der Optimierung der Kameratechnik.
Im Schnitt entspricht die Strahlenexposition bei einer nuklearmedizinischen Untersuchung der Strahlendosis, die ein Mensch im Verlauf eines Jahres aus der Umgebung aufnimmt.

Die Strahlendosen in der nuklearmedizinischen Therapie sind naturgemäß höher als in der Diagnostik. Diese erhöhte Dosis betrifft aber nur das jeweilige Zielorgan, etwa die Gelenksinnenhaut bei der Radiosynoviorthese oder die Schilddrüse bei der Radiojod-Therapie.

Kurzinformation zu den Untersuchungen

Übersicht Nuk. Untersuchungen

Untersuchungen im Detail

Radiosynoviorthese (RSO)
Lymph-Szintigraphie
Lungen-Szintigraphie
Schilddrüsen-Szintigraphie
Skelett-Szintigraphie
Nieren-Szintigraphie